Kreuzfahrtschiffe auf der Ostsee

Aus dem Morgendunst taucht der Kreuzliner auf und schiebt sich behutsam in den Hafen. Mit einem kurzen, satten Ton aus dem Typhon grüßt die schwimmende Stadt den verschlafenen Ort. Doch der Schein trügt, am Kai wird das Kreuzfahrtschiff bereits erwartet: Festmacher übernehmen die armdicken Tampen, Transporter bringen frische Lebensmittel, Busse und Reisführer stehen bereit, um die Seereisenden zu ihren Tagesausflugszielen zu bringen.
Kreuzfahrtschiffe auf der Ostsee
Bild: ostsee.de INFO GmbH

Von April bis Oktober kreuzen die Traumschiffe auf der Ostsee und machen regelmäßig auch in deutschen Ostseehäfen fest. Platzhirsch ist Warnemünde mit rund 200 Anläufen in 2018, dicht gefolgt von Kiel mit über 160 Anläufen. In Travemünde, Wismar und in Sassnitz auf Rügen ging es mit ca. 20, 10 bzw. 4 Schiffsankünften deutlich beschaulicher zu. – Allerdings Tendenz steigend, die Häfen der deutschen Ostseeküste werden immer beliebter unter den Reedereien und Kreuzfahrtgästen.
Die Kreuzliner, die deutsche Ostseehäfen anlaufen, sind bis zu 330 Meter lang. Die größeren Schiffe haben über 3 000 Passagiere an Bord. Über 800 000 Menschen lernen innerhalb eines Jahres so unsere liebenswerte Ostseeregion kennen.

Wenn mehrere der Riesenpötte an einem Tag im Hafen anlegen, wird das auch schon mal zünftig gefeiert. Unbestrittene Highlights sind die über die Ortsgrenzen bekannten „Port Partys“ in Warnemünde mit Schlepperballett, unterhaltsamen Moderationen und Feuerwerk.

Besonders die Ablegemanöver am Abend werden von hunderten Schaulustigen verfolgt. Unzählige Fotoapparate und Smartphones sind gezückt, wenn die Leinen losgeworfen werden, das Schiff sich langsam von der Kaikante löst und Fahrt aufnimmt. Viele kleine Ausflugsdampfer begleiten den „großen Pott“ in sicherem Abstand ein Stück weit auf die Ostsee hinaus und geben mit ihren Signalhörnern ein vielstimmiges Abschiedskonzert.
Nicht selten sieht man hier und dort einen sehnsuchtsvollen Blick, in dem sich der Traum von einer großen Kreuzfahrt spiegelt…

Wer sich vorab einmal selbst ein Bild von den „fahrenden Städten“, ihrer Ausstattung und dem Leben und Arbeiten an Bord machen möchte, hat während der Saison die Gelegenheit, an sogenannten „Schiffsbesichtigungstouren“ teilzunehmen. – Für „Schiffreiselustige“ die perfekte Möglichkeit, sich zu informieren und einen exklusiven Blick hinter die Kulissen zu werfen. Und wer weiß, vielleicht gehen Sie selbst irgendwann einmal auf große Fahrt? Die Touren sind vielfältig und bestimmt ist auch für Sie die passende Route dabei…

Termine der Kreuzfahrtanläufe und Port Partys, Angebote für Ihren Ostsee-Urlaub und jede Menge Ausflugstipps finden Sie auf www.ostsee.de

(Text: ostsee.de INFO GmbH)

Social Media


Besuchen Sie uns auf:
Facebook

Kontakt

  • Zentrale: +49 (0) 2381 915 - 100
  • EMail

Sonstiges